Projekte

2020-12-23T12:51:17+01:00

SINUS

Ungeschützte VerkehrsteilnehmerInnen sind einem überproportionalen Unfallrisiko ausgesetzt. Um für diese VerkehrsteilnehmerInnen bestmögliche Vorkehrungen treffen zu können, werden zuverlässige Risikomodelle mit hoher räumlicher und zeitlicher Auflösung benötigt. Das Potential, aber auch Limitationen der Integration von Humansensorik-Daten mit heterogenen Datenquellen aus urbanen Datenökosystemen für die Verkehrssicherheitsforschung und speziell für Prognosemodelle von Verkehrsrisiken wurde bislang noch nicht wissenschaftlich erhoben.

2020-12-23T12:50:31+01:00

Bicycle Observatory

Das Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, durch die Zusammenführung von technischen Sensordaten und sozialwissenschaftlichen Erhebungsdaten ein mehrdimensionales, räumlich differenziertes Lagebild des Radverkehrs zu konzipieren und damit den Radverkehr als Gesamtsystem sowie dessen Heterogenität innerhalb der Gruppe der RadfahrerInnen besser zu verstehen.

2020-12-23T13:05:26+01:00

GISMO

Domänen-spezifisches Know-How aus dem Bereich der medizinischen und sportphysiologischen Forschung, der Geoinformatik und der Mobilitätsberatung wird in einer interdisziplinären Informationsplattform zur Förderung gesunder Mobilität im Kontext des betrieblichen Mobilitätsmanagements integriert.

2020-12-23T12:50:23+01:00

FamoS

Unter besonderer Berücksichtigung des Radverkehrs werden multimodale Simulationswerkzeuge als Planungsinstrument zur Reorganisation des Straßenraums entwickelt und für Anwendungsfälle in den Städten Graz und Salzburg getestet.

2020-12-23T12:50:38+01:00

Radverleihstudie

Aus der Raumstrukturanalyse und der empirischen Erhebung lässt sich das Verlagerungspotenzial räumlich differenziert ableiten. Auf dieser Basis soll die Entscheidung zur Rentabilität eines möglichen Radverleihsystems getroffen werden. Bei positivem Ausgang können mit Hilfe der entwickelten Werkzeuge Standorte hinsichtlich ihrer Eignung und ihres Effekts auf das Gesamtsystem evaluiert werden.

2020-12-23T12:50:55+01:00

Bikealyze

Evaluierung der Methoden Mobile Eye Tracking, GPS- und Sensor-basierte Bewegungsdatenaufzeichnung, sowie Videoaufzeichnung für die Analyse der Interaktion von RadfahrerInnen mit ihrer Umgebung im Rahmen einer Naturalistic Cycling-Studie.